Ein Ticket pro Person

Einen ersten Eindruck wie die Menschen hier sind, wollten wir uns bei der polizeilichen Anmeldung beim Bürgeramt holen. Leider hat sich dies als eher trügerisch herausgestellt.

Die nette Beamtin Sachbearbeiterin hat uns hässig ziemlich deutlich darauf hingewiesen, dass wir (obwohl es sich um das genau gleiche Geschäft gehandelt hätte, und man viel Zeit einsparen konnte, wenn es nur einmal erklärt werden müssen hätte) nicht eines dieser Warteschlaufentickets für zwei Personen verwenden dürfen. Auf meine Frage – “Können Sie vielleicht eine Ausnahme machen, wir sind erst Gestern… blabla?”- erhielt ich ein Geräuschartiges ‘hämpf’. Leider konnte ich daraus weder ein “Ja, klar, keine Ursache, setzt euch hin” noch ein “Nein, dass geht leider nicht, bitte zieht doch noch ein Ticket” schliessen worauf wir einfach mal sitzen geblieben sind ;-). Als wir unser Anliegen erklärt haben, dass wir die Anmeldung für

  • die Eröffnung eines Bankkontos
  • den Kauf einer SIM Karte für die mobile Kommunikation
  • den Abschluss eines Internet Abo
  • und die Schule

benötigen, gab Sie uns einen Fakel ein amtliches Formular und den Verweis auf die Öffnungszeiten. Wir haben ziemlich lange gewartet bis unser Ticket an die Reihe kam, so lange bis das Amt geschlossen war (13:00). Da Freitag war hies das, dass wir die oben erwähnten Dinge nicht erledigen konnten und übers Wochenende voll auf uns gestellt waren. Ehrlich gesagt war auch die Vorfreude auf den Montag, den Fakel das amtliche Formular zurückzubringen nicht gerade umwerfend.

Wie auch immer, es ist Montag und wir haben eine polizeiliche Anmeldung, ein Mobiltelefonnr., ein Internet Abo und ein Bankkonto.

Happy 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.